Sonntag, 31. Mai 2015

[Rezension] Mit Rosen bedacht // Jennifer Benkau





Preis: € 14,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 319
Altersempfehlung: ab 16
Meine Wertung: 3 Sterne
Reihe: Einzelband
Verlag: Bastei Lübbe
Kaufen?










Inhalt:
Wanda müsste eigentlich im siebten Himmel schweben. Sie soll nämlich in wenigen Tagen heiraten. Ein Unfall zerstört aber alle: Ihr Verlobter, Karim, liegt auf der Intensivstation und fällt ins Koma. Ein Alptraum für Wanda. Sie steht nun alleine da und versucht Karims Angelegenheiten zu regeln, aber mit dieser Aufgabe deckt sie Dinge über Karims Vergangenheit auf. Wanda fängt an zu zweifeln, ob sie ihren Verlobten überhaupt richtig kennt und fängt in der Vergangenheit von Karim zu suchen. Doch was sie findet, ist erschreckend...

Erster Satz:
Ich bekam dieses alte Kinderlied und die Frage, die ich mir dazu gestellt hatte, einfach nicht aus dem Kopf.  (Seite 7) *Leseprobe*
Meine Meinung:
Das Cover finde ich echt gut gelungen, auch wenn es mich ein bisschen an die Cover von den Karen Rose erinnert.

Die Geschichte hat mich leider etwas enttäuscht, weil nicht gerade viel passiert. Man begleitet Wanda, wie sie Stück für Stück die Vergangenheit von Karim aufdeckt. Das ist das zentrale Thema der Geschichte. Wer also einen richtigen Thriller mit hohem Spannungsbogen lesen möchte, ist hier nicht richtig bedient.

Es ist aber dennoch sehr interessant, keine Frage! Ich mochte Wanda sehr gerne, auch wenn ich nicht ganz warm mit ihr geworden bin. Es wird aus ihrer Sicht geschrieben und es wird immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit gesprungen. Das ist der Autorin echt gut gelungen. Durch den Blick in die Vergangenheit sieht man, dass es immer wieder Anzeichen von Karims Geheimnis gegeben hat.

Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist einfach klasse. Es liest sich richtig gut und ich werde mir auf jeden Fall noch ihre anderen Romane angucken, obwohl mir dieses hier nicht so gut gefallen hat.

Die Handlung war ein bisschen... langweilig. So wirklich getan hat sich nicht viel. Und die große Auflösung, war für mich jetzt kein ein ,Wow' Effekt. Ich war nicht verwundert, dass das Karims Geheimnis ist. Trotz allem finde ich es ein bisschen naiv von Wanda, dass sie sich auf einen Jungen einlässt, der kaum etwas über sich preisgibt. Sie weiß praktisch rein gar nichts über ihn.

Fazit:
Die Handlung hat mich leider enttäuscht. Es gab keine Momente, die mich atemlos gelassen haben. Und wenn ich das Buch mal weggelegt habe, habe ich mich auch nicht gefragt, wie es wohl weider gehen könnte. ,Mit Rosen bedacht' ist definitiv für mich ein Zwischen-durch-Roman gewesen. Deshalb gibt es von mir
3 von 5 Sternen.

Vielen Dank an den Bastei Lübbe Verlag und Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Ich habe das Buch ähnlich bewertet, auch ich fand es teilweise fad, zu mal es als Thriller ausgewiesen war

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen