Freitag, 22. Juli 2016

[Rezension] Opposition | Schattenblitz | Jennifer L. Armentrout






Preis: € 19,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl:416
Original Titel: Opposition
Meine Wertung: 4/5
Reihe: 5/5
Verlag: Carlsen
Kaufen?





Katys' Welt bricht zusammen als Daemon und Dee sich den Lux anschließen. Die Inversion von den Lux ist in vollem Gange und es herrscht Krieg auf der Welt. Als Katy und Archer sich auf den Weg in die Stadt machen, um ein paar Besorgungen für die schwangere Beth zu machen, geschieht etwas Unerwartetes: Die Lux sind dort und mit ihnen Daemon und Dee. 
Aber nichts ist so, wie es mal war...

Meine Meinung:
Die Lux-Reihe ist mit diesem fünften Band beendet und ich schwelge immer noch in den Erinnerungen an diese ganz tolle Reihe. 
Der vierte Band Origin hat mit einem fiesen Cliffhänger geendet und ich saß auf heißen Kohlen. 

Opposition dockt sofort am vierten Band an. Man komm super in die Geschichte rein, weil die Autorin alle wichtigen Ereignisse von den vorherigen Bänden wiederholt. Dee und Daemon sind verschwunden und Katy kann nichts dagegen unternehmen.
Auch dieser Band ist aus Katys' und Daemons' Sicht geschrieben. Ich finde es leider sehr sehr schade, dass Jennifer L. Armentrout entschieden hat, wieder in Daemons' Sicht zu schreiben. Das nahm Daemon schon im vierten Band das Geheimnissvolle weg. Das hat ihn schwächer aussehen lassen als er in Wirklichkeit eigentlich ist. 

Katy ist auch in diesem Band eine starke Protagonistin. Sie hat einiges durchmachen müssen seitdem Daemon und Dee in ihrem Leben aufgetaucht sind. Doch sie bereut keinen einzigen Tag. Ich mag Katys' Entwicklung sehr gerne. Im ersten Band war sie noch das schwache Mädchen und am Ende der Reihe hat sie sich zu einer starken Protagonistin verwandelt. 
Die Liebesgeschichte von Daemon und Katy war mir in dem Band dann doch etwas zu viel und zu kitschig. Schon die Heirat in Origin fand ich einfach so überstürtzt und zu unpassend.

Es gibt sehr viele interessante Charaktere in dem Buch. Einer den ich ganz besonders ins Herz geschlossen habe ist der Origin Luc. Ich mag seine sarkastische Art und die Vorstellung, dass er gerade mal um die 14 Jahre alt ist und doch so viel Macht hat, ist einfach unglaublich. Ich muss sogar gestehen, dass ich Luc viel mehr mochte als Daemon.

Die Spannungsbogen hält sich durchweg weit oben. Man will einfach wissen, wie die Geschichte endet. Das Ende hat dann noch einmal alles umgehauen. Ich stand mit offenem Mund da. Ich wollte für alle ein Happy End haben, aber bei einer Inversion von Aliens ist das doch schon schwierig hinzukriegen. 

Fazit:
Definitv ein gelungener Abschluss einer spannenden Reihe. Ich kann euch die Lux Reihe nur ans Herz legen. Ihr werdet euch in all die Charaktere verlieben. Es geschehen Sachen, mit denen man niemals gerechnet hat. Macht euch um einiges gefasst, wenn ihr die Reihe beginnt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen