Sonntag, 19. Juli 2015

[Rezension] Die rote Königin // Victoria Aveyard





Preis: € 19,99 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 512
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5 Sterne
Reihe: 1/3
Verlag: Carlsen
Kaufen?










Inhalt:
Eine Welt in der Rote und Silberne getrennt werden. In genau so einer Welt lebt Mare. Durch ihre Adern fließt rotes Blut. Sie ist somit den Silbernen untergeben. Die Silbernen sind den Roten nämlich überlegen. Sie haben übermenschliche Kräfte und lassen sich wie die Götter  behandeln. Mare hat keine Lehrstelle gefunden, denn alles, was sie wirklich beherrschen kann, ist klauen. Sie wird deshalb in den Krieg einberufen. Doch eines Tages beschafft ein Fremder ihr einen Job im Palast und rettet sie vor der Einberufung. Was im Palast aber geschieht, stellt ihre Welt auf den Kopf. Sie weiß nicht mehr, wer oder was sie ist. 

Eine Geschichte voller Action, Intrigen, Liebe und einer fantastischen Welt!

Erster Satz:
Ich hasse Erste Freitage. *Leseprobe* 
 Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Mare geschrieben und das hat mir richtig gut gefallen. Dadurch hat man einen guten Einblick, wie die Roten von den Silbernen unterdrückt werden. Die Welt von Mare ist einfach faszinierend. Man hat zwar hier wieder das Reich-Arm Prinzip eingebaut, aber es ist dennoch etwas ganz Eigenes. Die Trennung wird nämlich nach Blutfarbe gemacht. Die mit silbernem Blut haben übermenschliche Kräfte und die mit rotem Blut sind gewöhnliche Menschen. Man fragt sich die ganze Zeit, woran es liegen könnte, dass es zwei verschiedene Blutfarben gibt. 

Ich liebe Bücher, in denen es über Königreiche geht mit Prinz und Prinzessin und allem drum und dran. "Die rote Königin" hatte alles, was ein Mädchenherz höher schlagen lässt. Gutaussehnende Prinzen, Königin und König, prachtvolles Schloss, schöne Kleider und ein total (un-)gewöhnliches Mädchen mittendrin. 

Der Schreibstil von Victoria Aveyard ist einfach fantastisch! Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen durchgelesen, weil es sich unglaublich schnell lesen lässt. Die Autorin hat alles richtig gut beschrieben und man konnte sich alles bildlich vorstellen. Es gibt Bücher, die wie ein Kopfkino sind und genau so eins ist "Die rote Königin".  Es war wie in einem Film. Ich konnte sehen, wie die Gesichtszüge der Charaktere sich verzogen, konnte sehen, wie sie lachten und kämpften.

Mare mochte ich unglaublich gerne. Sie ist eine Kämpferin und tut alles, um ihre Familie über Wasser zu halten. Ich konnte mich mit ihr identifizieren und konnte ihre Gedankengänge meist nachvollziehen, obwohl sie gegen Ende ein bisschen naiv geworden ist, aber das hat der Geschichte keinen Abbruch getan. 

Cal und Maven, unsere Prinzen, sind einfach traumhaft. Am liebsten möchte man sich einen von ihnen stibitzen. Es gibt eine ganz leichte Dreieckgeschichte, aber die war in Ordnung. Ich hätte auch nicht gewusst, welchen Prinzen ich mir aussuchen würde. 

Fazit:
Das Buch ist einfach grandios! Der Plot Twist am Ende war einfach genial und ich kann es kaum erwarten das zweite Buch in der Hand zu halten. Liebe, Fantasy, Spannung, Intrigen und Action bietet das Buch. Eine absolute Kauf- und Leseempfehlung! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen